Martina Baumann einstimmig nominiert!

vlnr: Peter Wischniowski, Alexander Körber, Silvia Ehbauer, Uwe Seibold, Sabine Raschendorfer, Ursula Schlosser, Heike Stengl, René Hüppelshäuser, Martina Baumann, Nicola Schmitt, Elisabeth Wolfermann, Matthias Schödlbauer, Renate Sendlbeck, Marius Elsner
Foto: Klaus Raschendorfer

02. November 2019

Gemeinde Neunkirchen ist für alle Kandidierenden des Gemeinderates eine Herzensangelegenheit.

Ortvereinsvorsitzender Alexander Körber konnte zu der Nominierungsversammlung neben Genossinnen und Genossen auch zahlreiche Gäste aus der Gemeinde begrüßen. „Wir haben eine hervorragende Bürgermeisterkandidatin und können euch eine sehr gute Liste vorstellen, mit kompetenten und engagierten Bürgerinnen und Bürgern aus verschiedenen Ortsteilen und Altersgruppen.“ In ihrer Rede ging Martina Baumann auf die vielfältigen Aufgaben als Bürgermeisterin ein. „Es geht darum, Gestaltungsspielräume zu sehen und zu nutzen“. Sie bedankte sich bei der Fraktion als große Stütze und dem Ortsverein als wichtigen Impulsgeber für die Gemeindearbeit. „Gemeinsam konnten wir vieles umsetzen, was als Zukunftsidee im Wahlflyer von 2014 stand.“ Sie stellte einige der großen und kleineren Projekte, die sie als Bürgermeisterin für die Gemeinde umgesetzt hatte vor. In ihrem Rückblick sparte sie die Ortsmitte nicht aus. „Aus diesem Projekt habe ich meine Lehren gezogen, viel überlegt und schließlich das Gemeindeentwicklungskonzept entdeckt und auf den Weg gebracht. Es geht darum, die Ortsteile zu verstehen und sie in ihrer Lebendigkeit zu stärken und zu fördern. Damit die Menschen nicht nur hier wohnen, sondern leben“ so Baumann. Die SPD habe mit der Grünflächenpatenschaft und der Gestaltung eines Bushäuschens einen Anfang in Sachen Ortsgestaltung gemacht. Wie es in Sachen Ortsleben weiter gehen kann, dazu nannte sie einige Ideen. „Es geht darum, dicke Bretter zu bohren und gleichzeitig kleine, erste Schritte zu gehen. Ich will mit Euch mit Leidenschaft und Engagement, mit Weitblick und Verstand die nächsten Schritte gehen.“

Auch Bruno Schmidt, Bürgermeister der Nachbargemeinde Reichenschwand, war zu der Nominierung gekommen. „Es freut mich, dass Martina Baumann wieder kandidiert. Sie ist jemand, der Sachen anpackt und nicht aufgibt, wenn es schwierig wird, sondern nach Lösungsmöglichkeiten sucht.“ Er hob auch die gute Zusammenarbeit über die Gemeindegrenzen hinweg hervor und würdigte ihre Arbeit als Kreisrätin. Andrea Lipka, 2. Bürgermeisterin aus Simmelsdorf und Kreisrätin stellte den Mensch in den Mittelpunkt ihres Beitrages. „Martina Baumann hat sich durch das Amt nicht verändert. Sie ist immer noch dieselbe herzliche, aufgeschlossen und engagierte Person. Sie moderierte in den letzten sechs Jahren nicht nur Baustellen im Gemeindegebiet, sondern auch die SPD im Landkreis.“ Sie forderte die Versammlung auf: „Alle für Eine, weil sie auch alles für Euch tun wird.“ Sabine Raschendorfer als Fraktionsmitglied nannte es ein Zeichen der sehr guten Zusammenarbeit, dass bis auf Bernd Pieger, der aus Altersgründen nicht mehr kandidiert, alle Gemeinderäte der SPD sich um ein weiteres Mandat bemühen. Besonders stolz ist die Fraktion nicht nur über die Führungsqualitäten ihrer Rathauschefin, sondern auch über ihre Entwicklung hin zu "einem politischen Schwergewicht". Im Anschluss an die Vorstellung und Aussprache wurde Martina Baumann einstimmig als Bürgermeisterkandidatin nominiert.

„Es ist wichtig, dass sich jemand findet, der voransteht. Es braucht eine Mannschaft, damit etwas umgesetzt werden kann. Ich freue mich, dass mit dieser Liste ein hervorragendes Team für den Gemeinderat kandidiert.“ so die Einleitung von Martina Baumann zur Nominierung der Liste. Im Anschluss stellten sich die einzelnen Kandidatinnen und Kandidaten vor und nannten jeweils ihre „Herzensangelegenheit“ für die Gemeinde Neunkirchen. Dies reichte von Familienfreundlichkeit und Ortsentwicklung bis zu Mobilität, Bildung und Lebensräumen. Auch die Liste, mit einen mehr an weiblichen Kandidatinnen, wurde einstimmig in geheimer Wahl bestätigt.

Zur Info: Liste der SPD

1 Martina Baumann 2 Peter Wischniowski 3 Heike Stengl 4 Marius Elsner 5 Sabine Raschendorfer 6 Matthias Schödlbauer 7 Ursula Schlosser 8 Alex Körber 9 Renate Sendlbeck 10 Harry Birkel 11 An Phan 12 Uwe Seibold 13 Nicola Schmitt 14 Rene Hüppelshäuser 15 Silvia Ehbauer 16 Elisabeth Wolfermann

Ersatz: Gerhard Ott, Peter Studrucker

Teilen